Grüner Star (Glaukom)

Unter der Bezeichnung Glaukom (grüner Star) wird eine Gruppe von Erkrankungen zusammengefasst, bei denen die vom Ziliarkörper gebildete Augeninnenflüssigkeit (Kammerwasser) nicht in genügender Menge durch das zwischen Hornhautrand und Iris gelegene Trabekelmaschenwerk in den dahinter liegenden Abflusskanal (Schlemm Kanal) gelangen und durch diesen das Auge verlassen kann. Die Folge ist meist eine krankhafte Erhöhung des Augeninnendrucks. Ohne Behandlung treten Schäden am Sehnerven auf, die Gesichtsfeldausfälle und eine Minderung der Sehschärfe nach sich ziehen und schließlich zur völligen Erblindung führen können. Einmal eingetretene glaukombedingte Schäden sind nicht mehr rückbildungsfähig. Eine sorgfältige und rechtzeitige Augeninnendrucksenkung ist daher besonders wichtig. Informationen zur Behandlung des Glaukoms finden sie hier.
Close